Archiv der Kategorie: Aktivitäten

Heute wird gefeiert!

Heute wird gefeiert:
Großes Backhausfest am Bahnhof!

Kaffee & Kuchen im Bordbistro, Pizza und belegte Holzofenbrote aus dem Backhaus, Kinderspiele und das legendäre Kick-am-Gleis-Turnier  im lauschigen Gartenpavillon, Wein & Cocktails auf der überdachten Holzveranda, und jede Menge launige Überraschungen unter dem großen Zeltdach auf dem Bahnhofsvorplatz.

Wir lassen keinen im Regen stehen!
Und bieten auch bei schlechtem Wetter genügend Räume für jeden
und für alle ganz viel  „Platz an der Sonne!“

Denn dass auch wir improvisieren können, das haben wir gestern beim großartigen Abend mit den „Wendejacken“ bewiesen. Vier Minuten nach dem ersten Gewitterschauer waren Künstler, Bühne, Technik und über 200 Zuschauer aus unserer lauschigen Gartenarena unters Zeltdach gezogen und der Abend konnte bei ungebremst guter Stimmung nahtlos weitergehen…

 

Volldampf voraus!

Backhausfest am Bahnhof!
Samstag, 21. Juli, ab 14 Uhr: Köstliches aus dem Holzofen,
Kinderspiele, Kickerturnier und eine Überraschungs-Premiere!

Volldampf voraus! Am Samstag, 21. Juli, steigt wieder Rauch auf aus dem Kamin am Bahnhof Martinszell-Oberdorf. Ab 14 Uhr findet hier das große Backhaus-Fest statt. Neben süßen und pikanten Köstlichkeiten aus dem (Holz)Backofen gibt es viel bunte Unterhaltung und spannende Angebote für kleine und große Gäste. Einer der Höhepunkte: Um 19 Uhr präsentiert das Team der IG OMa eine Überraschungs-Premiere auf der Openair-Bühne im ganz neu angelegten Bahnhofsgarten.

Es wird eine Punktlandung: Pünktlich zum Backhaus-Fest werden die letzten Arbeiten im neuen Bahnhofsgarten abgeschlossen sein. Zwei Sitzsteinreihen schlängeln sich entlang der Bahnhofsstraße rund um den alten Kastanienbaum. Die Wandkiesbeete sind befüllt und mit Wildstauden bepflanzt. Ein (wenn auch noch trockener) Wasserlauf zieht sich vom Hügel hinab in Richtung Bahnhofsvorplatz. Sogar die Ostfassade der alten Nebengebäude erstrahlt in frischer Farbe. Weit über 1000 Arbeitsstunden und rund 17 000 Euro haben die Ehrenamtlichen der IG OMa in das vereinseigene Grundstück südlich ihres Bahnhofs investiert. Jetzt ist Zeit und Gelegenheit, das Ergebnis öffentlich zu präsentieren.

Beim Backhausfest werden alle Ecken des Geländes mit Leben gefüllt: Im hinteren Gartenbereich bieten die Black Diamonds, der Jugendtreff aus Waltenhofen, Kinderschminken und betreute Spiele für die kleinen Gäste an. Auf der Freifläche vor den Sitzsteinen, unterm Sonnendach überm Bahnhofsvorplatz und auf der Holzveranda werden ab 14 Uhr Kaffee und Kuchen, Pizza und belegte Backhausbrote serviert. Dazwischen sorgen ein Live-Musiker, Walking-Acts der Kemptener Wendejacken und ein großes „Bahnhofs-Quiz“ für Abwechslung und Unterhaltung.

Ab 16 Uhr gibt es in „Nachbars Garten nebenan“ die Möglichkeit, sich mit Pfeil und Bogen zu beweisen. Um 17 Uhr beginnt das schon legendäre Kick-am-Gleis-Turnier, bei dem erneut ambitionierte Tischfußball-Zweier-Teams um den begehrten Pokal antreten dürfen. (Anmeldung vor Ort bis 16.45 Uhr!). Gleichzeitig öffnen Weinlaube und Cocktailbar. Und um 19 Uhr präsentiert der Verein auf der Openair-Bühne im Garten eine Weltpremiere: Die IG OMa-Band gibt ihr musikalisches Debut. Eine Stunde buntes Programm, bis dann um 20 Uhr die große Siegerehrung stattfindet. Die Gewinner des Kick-am-Gleis-Turnier werden gekürt – und auf die Sieger des Bahnhofs-Quiz warten tolle und originelle Preise.

 

Ein TIERISCH guter Abend!

Farbenprächtig, abwechslungsreich und auf bemerkenswert hohem Niveau präsentierte sich die zweite Offene Bühne Im Bahnhof: Zwei Solisten, zwei Duos, ein A-Capella Trio mit Bass-Begleitung und eine Band sorgten für beste musikalische Unterhaltung – begleitet jeweils vom Waltenhofener Zeichner Wolfgang Steinmeyer. Er hatte nicht nur das Logo für die neue Veranstaltungsreihe entworfen, sondern entwickelte an diesem Abend in  furiosen Live-Acting-Momenten prächtige Karikaturen zu jedem Bühnenauftritt. Seiner Vorliebe für „tierische Typen“ entsprechend bediente sich auch Moderatorin Claudia Lau für ihre Ansagen lyrischer Texte aus dem bunten Tierreich…

Seine Handschrift hatte er als großartiger Web- und Grafikdesigner Im Bahnhof schon oft hinterlassen – jetzt aber erhob Michl Schenkyr endlich auch mal seine Stimme! Hammer! Ein Virtuose an der Gitarre, ein Meister am Mikrophon! Von ihm wollen wir künftig nicht nur weiterhin viel sehen – sondern auch noch viel öfter und viel mehr hören…

Große Klasse auch die Auftritte unserer noch ganz jungen Künstler/innen: Anna Stepanek debutierte als Solo-Sängerin an der akustischen Gitarre mit Hits von Amy Winehouse und Fleetwood Mac.
„Cheap Sunglasses“ nennt sich eine neu formierte Band der Musikschule Oberallgäu-Süd, die – unterstützt von Lehrer Markus Wohner – Rock- und Poptitel interpretierte: Mattli Adelgroß (E-Gitarre), Jonathan Koller (E-Bass), Niklas Neubert (Schlagwerk), Tim Lau (Gesang).

Mit einem ebenso spontanen wie bezaubernden Beitrag begann der zweite Teil des insgesamt zweistündigen Programms nach der Pause: Tim Lau und seine Gitarrenschülerin Lilli Lerchenmüller brachten mit ihrer fein choreographierten Version von Peter Schillings „Major Tom“ die Publikumsherzen zum Schmelzen.  Da machte Zuschauen mindestens so viel Spaß wie Zuhören.

Die Lollipopps und ihr gezeichnetes „Steinmeyer-Original“: Bassistin Beate Wenzel, Tini Bergmann, Antje Mahling und Birgit Stumpp

Dann folgte die Überraschung und Entdeckung des Abends: Die „Lollipopps“, eine „A-Capella-Girlgroup mit weiblicher Bass-Begleitung“, die Erinnerungen an die Chordettes aufleben ließ. Grandios, meine Damen! Das war doch hoffentlich erst der Anfang! Davon wollen wir noch viel mehr haben! Drei tolle Stimmen und ein wohl gestrichener Kontrabass – jetzt muss nur noch am Repertoire gearbeitet werden. Dann steht einer Zweit-Karriere nix mehr im Weg! Wie gut, dass Ihr Euch damals in feucht-fröhlicher Faschingslaune zu diesem Gig überreden und verpflichten habt lassen!

Nicht minder mitreißend dann das musikalische Finale des Abends: Tim Lau, mit seinen gerade mal 19 Jahren übrigens künstlerischer und technischer Leiter des Abends (Hut ab, mein Sohn! Das hast Du richtig klasse gemacht!) lieferte mit Daniel Weixler, junger Gitarrist aus Buchenberg, eine Bühneshow vom Allerfeinsten.

Und weil´s so schön und übrigens auch richtig voll war an diesem Abend, hier einfach noch ein paar mehr Eindrücke von dieser „tierisch“ guten Veranstaltung…