Archiv der Kategorie: Aktivitäten

Kohlrabi statt Milchvieh

Landwirt Hubert Jörg, Durach, stellt seine SoLaWi vor

Von seinem Projekt SoLaWi („Solidarische Landwirtschaft“) erzählt der Duracher Hubert Jörg am Mittwoch, 16. Januar, um 19 Uhr im Bahnhof. Vor drei Jahren hatte sich der Landwirt mit 13 befreundeten Familien in dieser Produktionsgemeinschaft zusammengeschlossen. „Kohlrabi statt Milchvieh“, lautet heute ihr Motto. Rund 100 Familien aus dem Kemptener Umland versorgen sich inzwischen auf dem 6000 Quadratmeter großen Acker südlich von Durach mit saisonalem Biogemüse.

„Ein Bauernhof ist eigentlich zu schade, um nur Milch zu produzieren.“ Das war schon immer die Meinung von Hubert Jörg und seiner Frau Barbara. Darum suchte er früh nach Alternativen zur reinen Milchviehhaltung. In der SoLaWi hat er sie gefunden.

Der Biobauer hat auf die Mutterkuh-Haltung umgestellt und konzentriert sich ganz auf den Gemüseanbau. Rund 25 verschiedene Gemüsesorten, dazu unzählige Salate und Gewürzkräuter, wachsen auf dem hofnahen Acker. Unterstützt wird der Landwirt vom Bioland-Gemüseberater.

Die teilnehmenden Familien bekommen gegen einen festen Jahresbeitrag jede Woche eine mit tagfrischer Ernte gefüllte Gemüsekiste für vier Personen. Und sie sind demokratisch und gleichberechtigt an allen Prozessen auf dem Acker beteiligt. Jörg spricht darum auch nicht vom Kunden, sondern vom „Ernteteiler“. Im Bahnhof erzählt er, wie das Ganze funktioniert, welche Erfahrungen er bisher gemacht hat oder ob sich der Einsatz auch rechnet.

Die Veranstaltung in der Reihe „Am Zug der Zeit“ beginnt am Mittwoch, 16. Januar, um 19 Uhr Im Bahnhof (Oberdorfer Bahnhofstraße 7 in 87448 Waltenhofen-Oberdorf). Einlass ab 18 Uhr. Eintritt ist frei.

Allgäuer Sound, indische Rhythmen

Der Bahnhof platzte aus allen Nähten: Über 90 Besucher drängten sich um die kleine Bühne im Steinbereich, als Matthias Schriefl und seine indischen Freunde hier zu Gast waren: Allgäuer Sound mit indischen Rhythmen, brilliant begleitet vom norwegischen Tubabläser. Herrlich schräg, herrlich mitreißend! Danke für diesen ganz besonderen Abend!

Offene Bühne, die dritte!

Was für eine grandiose Stimmung bei der dritten Offenen Bühne Im Bahnhof. Über zwei Stunden lang wurde gerappt, gerockt, getrommelt und gesungen. Diesmal mit von der Partie:

  • Die Lollipops, das kontrabassistisch begleitete A-Capella-Frauen-Trio aus Oberdorf;
  • das Kemptener Ehepaar Mona und Richie Penkwitt an Gitarre und Handpan;
  • die Musikschulband Milor, drei ausgesprochen talentierte junge Musiker und Sänger aus Isny;
  • Rapper Seesze aus Waltenhofen, der mal eine ganz andere Seite dieses Genres zeigte;
  • und die „Bergstreetboys“ Tim Lau und Valentin Rapps, featuring Daniel Weixler, ein hochmusikalisches Trio, von dem wir nie genug kriegen können…