Archiv der Kategorie: Im Bahnhof

„Raclette doppelt satt!“

Zwei gemütliche Käse-Abende Im Bahnhof

Zweimal „Raclette satt“ heißt es am Wochenende 25. und 26. Januar Im Bahnhof. Die Hofkäserei Lipp aus dem Ostallgäuer Rückholz bietet doppelt leckeres Vergnügen für die ganze Familie.
Der Freitagabend ist bereits restlos ausgebucht – für Samstag, 26. Januar gibt es aber noch ein paar freie Plätze!
Zum heißen Käse gibt es Brot, Kartoffeln und sauer eingelegtes Gemüse.
Dazu passen ein ausgesuchter Wein aus dem großen Bahnhofs-Sortiment, ein frisch gezapftes Bier oder Saftspezialitäten für die kleinen Gäste.

Erwachsene 12,50 Euro, Kinder 5 Euro. Reservierung notwendig. Eintrittskarten gibt´s an der Bordbistro-Theke Im Bahnhof, Oberdorfer Bahnhofstraße 7, 87448 Waltenhofen-Oberdorf. Geöffnet jeweils Donnerstag von 15 bis 22 Uhr, Sonntag von 14.30 bis 17.30 Uhr.

Kohlrabi statt Milchvieh

Landwirt Hubert Jörg, Durach, stellt seine SoLaWi vor

Von seinem Projekt SoLaWi („Solidarische Landwirtschaft“) erzählt der Duracher Hubert Jörg am Mittwoch, 16. Januar, um 19 Uhr im Bahnhof. Vor drei Jahren hatte sich der Landwirt mit 13 befreundeten Familien in dieser Produktionsgemeinschaft zusammengeschlossen. „Kohlrabi statt Milchvieh“, lautet heute ihr Motto. Rund 100 Familien aus dem Kemptener Umland versorgen sich inzwischen auf dem 6000 Quadratmeter großen Acker südlich von Durach mit saisonalem Biogemüse.

„Ein Bauernhof ist eigentlich zu schade, um nur Milch zu produzieren.“ Das war schon immer die Meinung von Hubert Jörg und seiner Frau Barbara. Darum suchte er früh nach Alternativen zur reinen Milchviehhaltung. In der SoLaWi hat er sie gefunden.

Der Biobauer hat auf die Mutterkuh-Haltung umgestellt und konzentriert sich ganz auf den Gemüseanbau. Rund 25 verschiedene Gemüsesorten, dazu unzählige Salate und Gewürzkräuter, wachsen auf dem hofnahen Acker. Unterstützt wird der Landwirt vom Bioland-Gemüseberater.

Die teilnehmenden Familien bekommen gegen einen festen Jahresbeitrag jede Woche eine mit tagfrischer Ernte gefüllte Gemüsekiste für vier Personen. Und sie sind demokratisch und gleichberechtigt an allen Prozessen auf dem Acker beteiligt. Jörg spricht darum auch nicht vom Kunden, sondern vom „Ernteteiler“. Im Bahnhof erzählt er, wie das Ganze funktioniert, welche Erfahrungen er bisher gemacht hat oder ob sich der Einsatz auch rechnet.

Die Veranstaltung in der Reihe „Am Zug der Zeit“ beginnt am Mittwoch, 16. Januar, um 19 Uhr Im Bahnhof (Oberdorfer Bahnhofstraße 7 in 87448 Waltenhofen-Oberdorf). Einlass ab 18 Uhr. Eintritt ist frei.

Heinrich Steinfest Im Bahnhof!

Preisgekrönter Autor stellt „Die Büglerin“ vor

Foto: Harald Krichel, Wikipedia, CC BY 3.0

Foto: Harald Krichel, Wikipedia, CC BY 3.0

Er wurde bereits mehrfach mit dem Deutschen Krimi Preis ausgezeichnet, erhielt 2009 den Heimito-von-Doderer-Literaturpreis, war zweimal für den Deutschen Buchpreis nominiert, nahm 2016 den Bayerischen Buchpreis entgegen – und ist am Mittwoch, 14. November, auf der kleinen Bühne Im Bahnhof zu Gast: Heinrich Steinfest liest hier in der Reihe „Kultur am Gleis“ ab 19 Uhr aus seinem Buch „Die Büglerin“. Karten ab sofort Im Bahnhof.

Albury, Wien, Stuttgart – das sind die Lebensstationen des österreichischen Schriftstellers Heinrich Steinfest, Erfinder des einarmigen Detektivs Cheng. Er zählt nicht nur zu den erfolgreichsten Autoren der Gegenwart, er gehört auch zu den besten Vorlesern seiner eigenen Texte. Mit dem ihm eigenen Wiener Schmäh bringt er seine ganz persönliche Note in jeden Vortrag.

In seinem aktuellen Buch „Die Büglerin“ erzählt Steinfest die Geschichte von Tonia Schreiber, die am Bügelbrett Buße tut für eine Tat, die ihr Leben einst unwiderruflich verändert hat. Bis ihr das Schicksal plötzlich etwas in die Hände spielt, das alles verändert…

„Ein spannendes wie zauberhaftes Buch, das ebenso verwirrend ist, aber ohne Sarkasmus auskommt, sondern ernsthaft, klug, konzentriert und voller Andeutungen geschrieben ist“, schreibt die Presse über die Neuerscheinung. „Mein absoluter Lieblingsautor“ sagt Richy Richter, stellvertretender Vorsitzender der IG OMa, für den dieser Abend der kulturelle Höhepunkt des Jahres werden wird.

Eintritt 15 Euro. Einlass ab 18 Uhr. Beginn 19 Uhr. Karten gibt es direkt Im Bahnhof in Martinszell/Oberdorf, Oberdorfer Bahnhofstr. 7, 87448 Waltenhofen-Oberdorf. (Donnerstag von 15 bis 22 Uhr und Sonntag von 14.30 bis 17.30 Uhr). Weitere Infos unter veranstaltungen@ig-oma.de