Schlagwort-Archive: IG OMa

Wünsch Dir was…

… an unserem ganz besonderen Weihnachts-Wunsch-Baum!
Auf über 100 liebevoll selbstbemalten Holzsternen haben die Mädchen und Buben der Martinszeller Grundschule ihre Weihnachtswünsche 2020 notiert – und sie jetzt in unseren großen Weihnachts-Wunsch-Baum im IG OMa-Bahnhofsgarten gehängt.
Von “Corona soll aufhören” über “Dass Gorillas nicht mehr gejagd werden” und “ich will fliegen können” bis hin zu “eine kleine Schwester bitte ” und “endlich wieder Fußball spielen können” reichen die Sehnsüchte der Sechs- bis Zehnjährigen.
Ein Baum, voll von großen Träumen und kleinen Hoffnungen – was für ein schönes Zeichen in dieser Zeit. Und was für ein schöner Ort, um einfach mal innezuhalten…

Zur Belohnung für den leuchtenden Weihnachtsschmuck durften alle Klassen übrigens schon mal einen ersten Blick in den geheimnisvollen Stall gleich neben dem Wunschbaum werfen. Für alle anderen gibt es diesen Einblick erst ab kommendem Sonntag, dem 1. Advent!


Alles fließt, alles wird gut…

… in diesem ganz besonderen Jahr!

Corona war und ist auch für uns eine große Herausforderung. Die Pandemie und die damit verbundenen Einschränkungen und Sicherheitsmaßnahmen fordern uns seit März immer wieder dazu auf, uns und vor allem unser Handeln und Wirken im Bahnhof zu hinterfragen und an die jeweils aktuellen Bedingungen anzupassen.

Einfach aufgeben oder untätig aushalten war dabei für uns nie eine Option.
Wir haben die Krise stattdessen zur Chance gemacht und uns in den vergangenen Monaten immer wieder neu ausprobiert. Ja, Not macht erfinderisch – und so entstanden in diesem ganz besonderen Sommer ganz besonders viele Dinge, für die wir ohne Corona vermutlich keine Zeit oder Inspiration gefunden hätten.

Und das schönste daran: Wir waren selten allein mit unseren Experimenten. Fast alle unserer Veranstaltungen im Bahnhofsgarten waren ausverkauft. Und immer wieder erreichten uns dankbare Zuschriften und Rückmeldungen von Besuchern, denen wir in dieser kulturarmen Zeit einen schönen Abend schenken konnten.

So wunderbar das für Gäste von außerhalb war, so anstrengend mögen wir zwischendurch für unsere eigenen Nachbarn gewesen sein, die uns und unseren Veranstaltungen nicht entgehen konnten. An dieser Stelle unser ausdrücklicher Dank für Eure Geduld, Eure Toleranz und all Eure konstruktive Kritik zwischendurch. Wir wissen das sehr zu schätzen! Und wollen weiter dazu lernen – für einen hoffentlich einfacheren Sommer 2021, in dem unsere ehrenamtliche Art im Bahnhofsgarten weiter reiche Früchte und bunte Blüten tragen möge…

“…nicht müde werden!”

Samstag, 12. September: Die Vivid Curls verzaubern

Feinsinnigen Folk gibt es am Samstag, 12. September, ab 20 Uhr Im Bahnhofsgarten der IG OMa: Die „Vivid Curls“ machen auf der Freilichtbühne hinterm Backhaus Station auf ihrer „…nicht müde werden-Tour“ und präsentieren eine Melange aus Liedermacher-Songs und Folkrockmusik, die verzaubert und inspiriert.

Die beiden Allgäuer Liedermacherinnen Inka Kuchler und Irene Schindele haben sich mit ihrer Hingabe und Leidenschaft für die Musik in den letzten 18 Jahren einen echten Namen in der süddeutschen Musikszene gemacht. Nach Auftritten in Funk und Fernsehen, gemeinsamen Konzerten mit Konstantin Wecker & Band, wunderbaren Begegnungen im Rahmen ihrer EINE WELT TOUR und dem Schreiben des Titelsongs für einen Kinofilm war die Zeit reif für ein neues Album:“…nicht müde werden!“

Starke und kritische Texte, berührender Harmoniegesang, eine Rockröhre und ein lyrischer Mezzosopran – mit den Titeln der aktuellen Tour gelingt ihnen die Kombination von Anspruch und Inhalt mit wunderschöner Melodik und abwechslungsreichen Rhythmen.

Tickets gibt´s aus aktuellen Gründen nur gegen vorherige Reservierung unter veranstaltungen@ig-oma.de oder Telefon 08379-9291071. Eintritt 15 Euro, bezahlt wird an der Abendkasse (Oberdorfer Bahnhofstraße 7, 87448 Waltenhofen-Oberdorf). Bitte Mund-Nasen-Schutz nicht vergessen! Einlass ab 18.30 Uhr. Beginn 20 Uhr. Bei schlechtem Wetter muss das Konzert leider entfallen.