Ein TIERISCH guter Abend!

Farbenprächtig, abwechslungsreich und auf bemerkenswert hohem Niveau präsentierte sich die zweite Offene Bühne Im Bahnhof: Zwei Solisten, zwei Duos, ein A-Capella Trio mit Bass-Begleitung und eine Band sorgten für beste musikalische Unterhaltung – begleitet jeweils vom Waltenhofener Zeichner Wolfgang Steinmeyer. Er hatte nicht nur das Logo für die neue Veranstaltungsreihe entworfen, sondern entwickelte an diesem Abend in  furiosen Live-Acting-Momenten prächtige Karikaturen zu jedem Bühnenauftritt. Seiner Vorliebe für „tierische Typen“ entsprechend bediente sich auch Moderatorin Claudia Lau für ihre Ansagen lyrischer Texte aus dem bunten Tierreich…

Seine Handschrift hatte er als großartiger Web- und Grafikdesigner Im Bahnhof schon oft hinterlassen – jetzt aber erhob Michl Schenkyr endlich auch mal seine Stimme! Hammer! Ein Virtuose an der Gitarre, ein Meister am Mikrophon! Von ihm wollen wir künftig nicht nur weiterhin viel sehen – sondern auch noch viel öfter und viel mehr hören…

Große Klasse auch die Auftritte unserer noch ganz jungen Künstler/innen: Anna Stepanek debutierte als Solo-Sängerin an der akustischen Gitarre mit Hits von Amy Winehouse und Fleetwood Mac.
„Cheap Sunglasses“ nennt sich eine neu formierte Band der Musikschule Oberallgäu-Süd, die – unterstützt von Lehrer Markus Wohner – Rock- und Poptitel interpretierte: Mattli Adelgroß (E-Gitarre), Jonathan Koller (E-Bass), Niklas Neubert (Schlagwerk), Tim Lau (Gesang).

Mit einem ebenso spontanen wie bezaubernden Beitrag begann der zweite Teil des insgesamt zweistündigen Programms nach der Pause: Tim Lau und seine Gitarrenschülerin Lilli Lerchenmüller brachten mit ihrer fein choreographierten Version von Peter Schillings „Major Tom“ die Publikumsherzen zum Schmelzen.  Da machte Zuschauen mindestens so viel Spaß wie Zuhören.

Die Lollipopps und ihr gezeichnetes „Steinmeyer-Original“: Bassistin Beate Wenzel, Tini Bergmann, Antje Mahling und Birgit Stumpp

Dann folgte die Überraschung und Entdeckung des Abends: Die „Lollipopps“, eine „A-Capella-Girlgroup mit weiblicher Bass-Begleitung“, die Erinnerungen an die Chordettes aufleben ließ. Grandios, meine Damen! Das war doch hoffentlich erst der Anfang! Davon wollen wir noch viel mehr haben! Drei tolle Stimmen und ein wohl gestrichener Kontrabass – jetzt muss nur noch am Repertoire gearbeitet werden. Dann steht einer Zweit-Karriere nix mehr im Weg! Wie gut, dass Ihr Euch damals in feucht-fröhlicher Faschingslaune zu diesem Gig überreden und verpflichten habt lassen!

Nicht minder mitreißend dann das musikalische Finale des Abends: Tim Lau, mit seinen gerade mal 19 Jahren übrigens künstlerischer und technischer Leiter des Abends (Hut ab, mein Sohn! Das hast Du richtig klasse gemacht!) lieferte mit Daniel Weixler, junger Gitarrist aus Buchenberg, eine Bühneshow vom Allerfeinsten.

Und weil´s so schön und übrigens auch richtig voll war an diesem Abend, hier einfach noch ein paar mehr Eindrücke von dieser „tierisch“ guten Veranstaltung…

 

Da blüht uns bald was!


Rund zwei Dutzend Teilnehmer eines Blühbotschafter-Seminars des Naturerlebniszentrums Allgäu waren am vorpfingstlichen Samstag zu Gast Im Bahnhof und brachte das erste Grün in den neuen Bahnhofsgarten! Unter Anleitung von Felix Schmitt, Naturstaudengärtner aus Immenstadt und Wildblumenfachmann unseres Vertrauens, legten die Blütenfreunde nach der vormittäglichen Theorie nachmittags richtig Hand und Schaufel an im Garten. Wo wir kürzlich noch mit Bagger und schwerem Gerät zugange waren, werden bald schon die ersten Wildbienen, Schmetterlinge und Hummeln kreisen… Wir freuen uns drauf – und auf alle weiteren (Arbeits)Schritte!

Weiterlesen