Audienz im Bahnhofsgarten

14. August: Konzert mit dem Royal Guitar Club

Wer vor zwei Jahren bei ihrem Konzert im Bahnhof zu Gast war, der wird sich zweifellos noch gut an die drei Herren erinnern. Wer den Abend verpasst hat, der bekommt nun nochmal Gelegenheit, das geniale Trio live zu erleben: Der Royal Guitar Club gastiert am Samstag, 14. August, um 20 Uhr im Bahnhofsgarten.

Man sagt, Musik entführe die Menschen in andere Welten, in die Vergangenheit, zu den schönsten Erinnerungen. Auf genau diese Reise geht der Royal Guitar Club mit seinem Publikum. Das Trio präsentiert Eigenkompositionen, Instrumentals und Interpretationen bekannter Songs auf höchstem Niveau und etablierte sich damit als eine der erfolgreichsten Akustikbands im deutschsprachigen Raum.

Ob Blues, Flamenco oder Jazz – die drei Vollblut-Musiker aus Deutschland und Österreich stecken in jede Note ihr ganzes Herzblut und entwickeln so einen ebenso vielfältigen wie unverwechselbaren Stil. Dieser unendlich anmutende, kompositorische Kosmos der drei Gitarren und das besondere Flair der Stimmen bilden das Fundament, aus dem der Eckartser Armin Bruckmeier und seine Kollegen Axel Friedrich und Gery Klein ihre eingängigen Stücke hervorzaubern.

Einlass im Bahnhofsgarten ab 18.30, Beginn 20.00 Uhr
Eintritt 15 €
Reservierungen unter veranstaltungen@ig-oma.de oder Tel.Nr. 08379-9291071

Hurra! Wir freuen und wir feiern uns!

Bayerischer Innovationspreis Ehrenamt 2020

Die IG OMa und das Bahnhofsprojekt haben den Bayerischen Innovationspreis Ehrenamt 2020 gewonnen: Ein toller Titel und ein bemerkenswertes Preisgeld von 10 000 Euro! Wenn das kein Grund zum Feiern ist.
Weil der offizielle Festakt im Schloss Nymphenburg coronabedingt aber bis auf weiteres verschoben werden muss und wir mit unserer Freude über diese Auszeichnung nicht länger hinterm Berg halten wollten, organisierten wir kurzerzhand eine eigene kleine Feierstunde in unserem preisgewürdigten Bahnhofsgarten und wurden vom Preisträger zum Gastgeber.

Und weil geteilte Freude bekanntlich doppelt viel Spaß macht luden wir dazu auch gleich noch die Firma Bosch Blaichach ein, die mit ihrem Projekt „Tat vor Ort“ gleichfalls zu den diesjährigen Preisträgern gehört. Ein „Double fürs Oberallgäu“ sozusagen!

Bei Laudationen, Livemusik und leckeren Backhausbroten wurde aus der kleinen „Ersatzfeier“ eine sehr stimmungsvolle und gleichzeitig gemütliche Festveranstaltung

Ein Abend „wie hingegossen!“

Matthias Schriefl und Johannes Bär im Bahnhofsgarten

Ach Leute! Was war das für ein Abend! Das vorletzte Konzert im Rahmen der „Z´Fuaß-Tour“ von Matthias Schriefl und Johannes Bär bleibt wohl nicht nur dem IG OMa-Team, sondern auch den beiden kongenialen Musikern und allen ihren und unseren Gästen auf ewig in Erinnerung…

Anreise, Aufbau und Einspielen bei tropischen 30 Grad im Schatten – und dann ein 90minütiger Gewitterschauer vom Allerheftigsten. Wo viele andere bedauernd abgewunken und abgesagt hätten, da setzte man im Bahnhofsgarten aufs Prinzip hoffnungsfrohe Gelassenheit und behielt im Wettstreit mit den meteorologischen Kapriolen am Ende auch tatsächlich die Oberhand:

Als pünktlich zum offiziellen Konzertbeginn der Regen endlich nachließ wurden die trotz Unwetter zahlreich angereisten und zwischenzeitlich in den Bahnhof geflüchteten Besucher zurück in den Garten geholt und binnen weniger Minuten auf den trocken geriebenen und in Corona-kompatibler Formation gestellten Stühlen positioniert – und um 20.30 Uhr begann ein fulminanter Konzertabend mit zwei bestens aufgelegten Musikern, der seinen Platz in der Geschichte der IG OMa-Kulturveranstaltungen sicher hat.

Danke Matthias, danke Johannes – ganz egal, wohin Euch Eure nächsten Tourneen und Ideen führen sollten – bei uns bekommt Ihr jederzeit wieder einen Platz (im Trockenen)!