Steinreich!

Sie sind da! 25 Tonnen Muschelkalksteine aus dem Fränkischen! Frisch gebrochen, abends verladen, nachts transportiert und am frühen Morgen in den Bahnhofsgarten abgekippt!

Da liegen sie nun, die graumelierten Quader, und warten darauf, in Reih und Form gebracht zu werden! Auf dass jeder Stein nicht nur seinen Platz, sondern auch seinen Paten finden möge…

Draußen die Arbeit…

Jede Menge Kies und Schotter gab es in den vergangen zwei Wochen im Bahnhofsgarten zu verschaffen und verschaufeln. Zunächst vergruben die ehrenamtlichen IG-OMa-Bauarbeiter über 20 Meter Drainage-Rohre unter 10 Tonnen Rollkies, dann schufen sie in engagierter Handarbeit aus 25 Tonnen gebrochenem Schottergemisch das Fundament für die geplanten Sitzsteinreihen und in dieser Woche gilt es neuerlich 25 Tonnen Frostschutzkies als naturnahen Bodenaufsatz im Garten zu verteilen.

Am kommenden Freitag, den 13. April übrigens werden die Muschelkalksteine aus dem Fränkischen angeliefert, die dann in zwei je 20 Meter langen, geschwungenen und höhenversetzten Sitzreihen entlang der Bahnhofsstraße angeordnet werden. Ein Glückstag für uns – und ein glücklicher Tag für all jene, die sich bei unserer Aktion „Nimm Platz“ im vergangenen Herbst bereits ihren ganz persönlichen und namentlich gekennzeichneten Sitzplatz reserviert hatten… Sie dürfen in Kürze mit einer ganz persönlichen Einladung rechnen!

 

… drinnen das Vergnügen

Afghanischer Rosinenreis, pikanter Linsen-Fleisch-Eintopf nach syrischem Rezept, italienische Gemüsesuppe und arabischer Kichererbsensalat – ebenso international wie lecker war´s, was Küchenchef Ali aus Afghanistan und sein eritreischer Kollege Teklab Im Bahnhof zauberten. Über 40 Gäste zwischen 1 und 80 Jahren ließen sich die Köstlichkeiten aus der Adler-Küche schmecken.