Schlagwort-Archive: Im Bahnhof

Sehr n.e.t.t. war´s mit n.e.t.t.o.

Ein Sommerabend im Bahnhofsgarten

Roman Eberle (acc) Josef Strauß (tb, mand, alphorn) Thomas Balou Sutter (sax) Stephan Walter (g, flh, tuba, alphorn) Thomas Eickhoff (b) Heinz Frick (dr)

Frech, unkonventionell, abwechslungsreich und vor allem: Mit ansteckender Freude am Musizieren ist n.e.t.t.o., das „notorisch erotomane transkulturelle tanzorchester“ seit vielen Jahren im Allgäu eine feste Größe. Die Anfänge als Folk-Duo sind schon bald vierzig Jahre her. Diese Wurzeln sind noch immer nicht zu verleugnen, aber… 

Mit Entdeckungslust und ohne Scheu bedient sich die sechsköpfige Band bei Musik aus aller Welt und drückt ihr einen ganz eigenen Stempel auf. Ob Balkan-Brass oder Punk-Klassiker, Polka oder Tango, hier klingt alles etwas anders. Viele verschiedene Instrumente und witzige Texte wechseln sich ab mit Improvisationen und knackigen Bläser-Sätzen.

Seit einigen Jahren spielt n.e.t.t.o. wieder überwiegend akustisch, umso unmittelbarer kommt die Musik beim Publikum an: Musik für Kopf, Bauch und Beine. Die sechs Musiker beweisen, dass Zucken in den Beinen nichts mit Alter zu tun haben muss.

Hier ein paar wenige und leider auch tonlose Eindrücke von einem herrlichen Sommerabend im Bahnhofsgarten:

Corona macht kreativ

„Seit über 90 Jahren steht Knecht für Erfindergeist, Qualität und umfassenden Service.“
So steht es auf der Homepage der Metzinger Unternehmensgruppe – und das können wir nur Wort für Wort unterstreichen. In Zeiten der Corona-bedingten Kurzarbeit haben gewiefte Mitarbeiter des Baden Württembergischen Bauunternehmens aus der Not eine Tugend gemacht, ganz neue Dinge entwickelt und uns für den Bahnhofsbetrieb zur Verfügung gestellt. Danke Frank und Pascale! Danke, dass Ihr Euch damals für eine Ferienwohnung in unserem schönen Dorf entschieden habt, dass Ihr Eure Urlaube im Allgäu gerne auch für einen Besuch Im Bahnhof nutzt und uns und unser Projekt auch noch als Vereins-Mitglieder unterstützt.
Und danke vor allem auch für diese einzigartigen Geschenke:

Einen originellen und vor allem kontaktlosen Handdesinfektionsständer, mit dem wir allen Hygiene-Richtlinien gerecht werden!
Und dazu auch noch drei mobile Fahrradständer, in denen endlich auch empfindliche E-Bikes und besonders dick bereifte Räder sicher und stabil Platz finden:

Wir sagen ganz herzlichen Dank, liebe Knecht-Mitarbeiter!
Und sollten wir in unserem Bahnhofsgarten jemals Platz und Mittel übrig haben für ein professionelles Gewächshaus – wir würden bei Tisch-, Bewässerungs- und Giesswagen-Systemen nur und ausschließlich auf Eure Kompetenz bauen und vertrauen! Garantiert!