Schlagwort-Archive: Im Bahnhofsgarten

Bird & Breakfast

Erst lauschen – dann schmausen

Vogelfreunde und Hobby-Ornithologen aufgepasst! Zu einer Vogelstimmenexkursion mit anschließendem Frühstück laden der LBV und die IG Oma am Samstag, 18. Mai ein. Los geht´s unter der Führung von LBV-Gebietsleiter Felix Steinmeyer um 6.30 Uhr am LBV Holzfeder am Illerdamm, auf Höhe des öffentlichen Parkplatz Betriebsgelände Bosch Seifen.

Auf einem Spaziergang entlang der Iller können viele spannende Vogelarten beobachtet und ihren Stimmen gelauscht werden. Ein Highlight auf den Kiesbänken bei Seifen ist der Flussuferläufer. Ein typischer Vogel der Voralpenlandschaft, der sich an diesen dynamischen Lebensraum angepasst hat. Felix Steinmeyer wird auch darauf eingehen, wie diese spezialisierte Vogelart durch die Freizeitaktivitäten am Fluss beeinflusst wird und was der LBV zu seinem Schutz unternimmt.

Die Tour ist sowohl für interessierte Anfänger als auch für fortgeschrittene Vogelbeobachter geeignet. In Begleitung von Erwachsenen sind auch Kinder herzlich eingeladen. Die Strecke ist ein einfacher Weg entlang des Iller Dammes und ca. 2,5 km lang.

Anschließend gibt es ein gemeinsames Frühstück – bei schönem Wetter im Bahnhofsgarten der IG OMa in Oberdorf (Oberdorfer Bahnhofstraße 7) – bei dem man mit Felix die frischen Erlebnisse noch einmal vertiefen kann. Die IG OMa kümmert sich um die Semmeln und den Kaffee, alle Teilnehmenden bringen Aufstriche oder Lieblingsbrotbeläge mit. 

Die Teilnahme ist kostenfrei, Spenden sind willkommen. Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 25 begrenzt. Anmeldung über veranstaltungen@ig-oma.de.

Kinderflohmarkt verschoben!

Bald neuer Termin für kleine Schnäppchenjäger
und Freunde des musikalischen Wunschkabinetts

Das Sauwetter hat noch nicht mal Respekt vor Kindern und Kunst: Der für kommenden Donnerstag, 25. April geplante Flohmarkt muss wegen launischer Aprilwetter-Kapriolen verschoben werden. Ein neuer Termin wird so schnell wie möglich an dieser Stelle bekannt gegeben! Und dann gilt, was wir hier schon voller Vorfreude verkündet haben:

Liebe Kinder, aufgepasst: Habt Ihr Spielsachen, die Euch viel zu „babyhaft“ erscheinen? Oder stapeln sich bei Euch auch zu viele Kuscheltiere im Zimmer? Kennt Ihr eure Bücher bereits auswendig und sehnt Euch nach neuen Geschichten? Oder seid Ihr kreativ und möchtet eure selbstgemachten Werke gerne anderen zeigen und verkaufen?  

Dann kommt am demnächst in den Bahnhofsgarten der IG OMa. Dort habt Ihr die Gelegenheit, eure ausgedienten Spielsachen, Kinderbücher und selbstgemachten Kunstwerke an Eurem eigenen kleinen Stand zu verkaufen. Natürlich könnt Ihr auch spannende neue Funde von anderen jungen Verkäuferinnen und Verkäufern erwerben. 

Alle neugierigen Marktgäste laden wir herzlich ein, vorbeizukommen, zu stöbern, zu staunen und den ein oder anderen Schatz zu ergattern!
Oder am musikalischen Wunschkabinett den richtigen Hebel zu ziehen, und sich zwischen während des Flohmarkts von unseren Bahnhofsbarden Tim und Puk das ganz persönliche Lieblingslied zupfen und trällern zu lassen…

Bringt eine Decke mit, auf der Ihr eure Waren auslegen könnt. Anmeldung nicht nötig. Teilnahme kostenlos. Ausweichtermin wird hier in Kürze bekannt gegeben!

„Seeweg“ im Dreierpack

25. August: Blueslegende spielt bei jedem Wetter

Eine Allgäuer Blueslegende ist am Freitag, 25. August, zu Gast im Bahnhof(sgarten). Das Mulitalent Johann Seeweg aus Ettensberg bei Blaichach gastiert hier ab 19 Uhr mit seinem Trio „SGS“. Bei schönem Wetter unter freiem Himmel – anderenfalls ganz kuschlig auf der kleinen Bühne im geschützten Bahnhof.

Johann Seeweg ist Fotografenmeister, Gondelfahrer bei der Nebelhornbahn, großer enthusiastischer Unterstützer seiner zweiten Heimat Ukraine – aber vor allem herausragender Gitarrist im Rhythm & Blues. Der Jimi Hendrix des Allgäus stand schon mit Größen wie Brian Auger, Roger Chapman, Al Jones oder der Climax Blues Band auf der Bühne. 
Hinter SGS verbirgt sich das Allgäuer Trio „Seeweg-Gogl-Seeweg“ – drei Musiker, die seit Jahrzehnten die Rockszene im Allgäu mit gestalten. Pit Gogls Versiertheit am Schlagzeug sorgt für den nötigen „Groove“, der von Erika Seeweg am Bass kräftig unterstützt wird. 
Neben eigenen Stücken bevorzugt Gitarrist Johann Seeweg Fremdkompositionen von stark Gitarrenorientierten Stücken wie von der Allman Brother Band oder Eric Clapton. 
Textlich beschäftigt sich Johann Seeweg in seinen eigenen Liedern sowohl mit dem Allgäu wie weltlichen Problemen und ist seinem seit Anfang der 1970er Jahre gesetztem Motto, Dialekt in die Rockmusik zu bringen, bis heute treu geblieben. So wurden von ihm einige Texte aus dem Englischen übersetzt. Rhythm & Blues der Extraklasse, ein „Rockabend“ der hiesigen Art.

Einlass ab 18 Uhr. Beginn 19 Uhr. Eintritt 14 €. Reservierungen unter veranstaltungen@ig-oma.de sowie 08379-9291071