Archiv des Autors: Claudia Lau

„Nüchternheit!“

Pater Mauritius aus Münsterschwarzach
über die Kunst, sich ein achtsames Herz zu bewahren

„Nüchternheit“ lautet der Titel des Vortrags am Freitag, 29. März, um 19 Uhr Im Bahnhof. Pater Mauritius Wilde von der Benediktinerabtei Münsterschwarzach spricht über die „Kunst, sich ein achtsames Herz zu bewahren“.

Nüchternheit bedeutet mehr als nur eine trockene Kehle oder einen leeren Magen. Pater Mauritius Wilde aus der Bendiktinerabtei Münsterschwarzach versteht darunter eine spirituelle Haltung, die gerade in hektischen Momenten den Blick zurück aufs Wesentliche lenkt.

Der gebürtige Hildesheimer trat mit 19 Jahren ins Kloster ein, unterrichtete zunächst als Lehrer am Münsterschwarzacher Gymnasium und übernahm dann die Leitung des klostereigenen Vier-Türme-Verlags. Seit drei Jahren lebt Pater Mauritius in Rom und dient dort als Prior in der Primitialabtei St. Anselmo.

 Die Veranstaltung in der Reihe „Am Zug der Zeit“ beginnt am Freitag, 29. März, um 19 Uhr Im Bahnhof (Oberdorfer Bahnhofstraße 7 in 87448 Waltenhofen-Oberdorf). Einlass ab 18 Uhr. Eintritt 7 Euro, Karten an der Abendkasse.

Irish Folk mit „Loch Talamh“

Live-Musik, Fish´n´Chips & Oberdorfer “Stout”

St. Patrick´s Day Im Bahnhof: Die IG OMa feiert den irischen Nationalfeiertag am Freitag, 15. März, ab 20 Uhr mit Live-Musik von „Loch Talamh“, knusprigen Fish´n´Chips aus der Bordküche und echt Oberdorfer „Stout“.

„Loch Talamh“, gälisch für „Bodensee“, steht für echten Irish Folk, wie man ihn auf der grünen Insel in den Kneipen zu hören kriegt: Polkas, Marches, Jigs und Reels, die direkt in Bauch und Beine gehen. Aber auch für sanfte Airs und Balladen, die von der Melancholie der irischen Seele erzählen und für bodenständige Drinking-Songs, die die Trinkfestigkeit der Inselbewohner widerspiegeln. Die vier ambitionierten Musiker vom Bodensee bieten dem Publikum an diesem Abend also einen bunten Querschnitt all dessen, was traditionelle irische Musik ausmacht.

Eintritt 13 Euro. Einlass ab 19 Uhr. Beginn 20 Uhr. Karten gibt es direkt Im Bahnhof in Martinszell/Oberdorf, (Donnerstag von 15 bis 22 Uhr und Sonntag von 14.30 bis 17.30 Uhr).
Weitere Infos unter veranstaltungen@ig-oma.de