Archiv der Kategorie: Im Bahnhof

Frühlingsgefühle!

Schluss mit dem Winterschlaf! Die Tage werden länger, wärmer und endlich auch wieder lebendiger. Und lecker! Ja! Der Bahnhof erwacht! Wir starten – pandemisch angepasst, doch voller Lust und Vorfreude! – ins Vereinsjahr 2021:

Ab Sonntag, 7. März, gibt es wieder Kuchen im Bahnhof!
Von 14.30 Uhr bis 16 Uhr könnte Ihr Euch hier immer Sonntags leckere Stücke für den Nachmittagskaffee zuhause abholen. Bitte bringt eigene Kuchenteller oder Schüsseln mit – das erspart uns das Verpacken und Euch die Müllentsorgung.
Und sobald es erlaubt und möglich ist, decken wir für Euch natürlich auch gerne wieder den Tisch auf der Veranda oder im langsam erwachenden Bahnhofsgarten.

Bereits ab Donnerstag, 4. März, hat auch die Fahrradwerkstatt wieder geöffnet.
Wöchentlich von 15 bis 18 Uhr – also während der Wochenmarktzeit – stehen in der Werkstatt neben der Freilichtbühne fachkundige Hobby-Schrauber und das entsprechende Werkzeug für Euch bereit.
Schwingt Euch in den Sattel, lasst Euren Drahtesel durchchecken, deckt Euch mit frischem Obst & Gemüse vom Bodensee, leckeren Käse- und Milchprodukten, Räucherfisch und Backwaren, Wurst und Fleisch aus der Hofmetzgerei Egger oder Südtiroler Spezialitäten ein – und startet gemeinsam mit uns in den Frühling!

Hurra! Wir freuen und wir feiern uns!

Bayerischer Innovationspreis Ehrenamt 2020

Die IG OMa und das Bahnhofsprojekt haben den Bayerischen Innovationspreis Ehrenamt 2020 gewonnen: Ein toller Titel und ein bemerkenswertes Preisgeld von 10 000 Euro! Wenn das kein Grund zum Feiern ist.
Weil der offizielle Festakt im Schloss Nymphenburg coronabedingt aber bis auf weiteres verschoben werden muss und wir mit unserer Freude über diese Auszeichnung nicht länger hinterm Berg halten wollten, organisierten wir kurzerzhand eine eigene kleine Feierstunde in unserem preisgewürdigten Bahnhofsgarten und wurden vom Preisträger zum Gastgeber.

Und weil geteilte Freude bekanntlich doppelt viel Spaß macht luden wir dazu auch gleich noch die Firma Bosch Blaichach ein, die mit ihrem Projekt “Tat vor Ort” gleichfalls zu den diesjährigen Preisträgern gehört. Ein “Double fürs Oberallgäu” sozusagen!

Bei Laudationen, Livemusik und leckeren Backhausbroten wurde aus der kleinen “Ersatzfeier” eine sehr stimmungsvolle und gleichzeitig gemütliche Festveranstaltung

Ein Abend “wie hingegossen!”

Matthias Schriefl und Johannes Bär im Bahnhofsgarten

Ach Leute! Was war das für ein Abend! Das vorletzte Konzert im Rahmen der “Z´Fuaß-Tour” von Matthias Schriefl und Johannes Bär bleibt wohl nicht nur dem IG OMa-Team, sondern auch den beiden kongenialen Musikern und allen ihren und unseren Gästen auf ewig in Erinnerung…

Anreise, Aufbau und Einspielen bei tropischen 30 Grad im Schatten – und dann ein 90minütiger Gewitterschauer vom Allerheftigsten. Wo viele andere bedauernd abgewunken und abgesagt hätten, da setzte man im Bahnhofsgarten aufs Prinzip hoffnungsfrohe Gelassenheit und behielt im Wettstreit mit den meteorologischen Kapriolen am Ende auch tatsächlich die Oberhand:

Als pünktlich zum offiziellen Konzertbeginn der Regen endlich nachließ wurden die trotz Unwetter zahlreich angereisten und zwischenzeitlich in den Bahnhof geflüchteten Besucher zurück in den Garten geholt und binnen weniger Minuten auf den trocken geriebenen und in Corona-kompatibler Formation gestellten Stühlen positioniert – und um 20.30 Uhr begann ein fulminanter Konzertabend mit zwei bestens aufgelegten Musikern, der seinen Platz in der Geschichte der IG OMa-Kulturveranstaltungen sicher hat.

Danke Matthias, danke Johannes – ganz egal, wohin Euch Eure nächsten Tourneen und Ideen führen sollten – bei uns bekommt Ihr jederzeit wieder einen Platz (im Trockenen)!