Schlagwort-Archive: Guinness

Ein Abend mit “Ceol Anocht”

St.Patrick´s Day Im Bahnhof – Musik & Fish´n´Chips

Irisch, keltisch, urgemütlich und besinnlich leise wurde es am Freitag, 11. März, ab 19 Uhr Im Bahnhof: Zur Feier des St. Patrick´s Days gab es Musik von „Ceol Anocht“, kühles Guinness von der Theke und kross gebackene Fish´n´Chips aus der Pfanne.

„Ceol Anocht“ ist gälisch und heißt so viel wie „Musik heute Abend“. Und genau das boten sie auch – Markus Dinnebier und David Lässig, Kollegen auf der Bühne wie auch seit vielen Jahren im (Pflege)Beruf.
Markus spielt Bratsche, Gitarre und Percussion. David musiziert mit Harfe, Flöte, Piano und Gesang. Ihre traditionell irischen, schottischen und bretonischen Lieder spiegeln Temperament, Lebensfreude, Melancholie und Kraft wider. Selbst in den Momenten, in denen sie überraschend modern klingen…  

Für alle die den Abend verpasst haben – Akustisch können wir Euch leider nicht trösten, wohl aber visuell. Hier eine kleine Auswahl von wunderschönen Momentaufnahmen, die der Waltenhofener Fotograf Florian Röthel für uns gemacht hat:

St. Patrick´s Day Im Bahnhof

Irish Folk mit “Inisheer”

Die Gruppe “Inisheer” lädt am Samstag, 21. März, um 20 Uhr ein zur musikalischen Reise in die „Anderswelt Irland“. Das IG OMa-Team kredenzt dazu heiße Fish & Chips und kaltes Guinness aus dem Bordbistro.

Seit Jahrzehnten begeistern die vier Musiker ihr Publikum in unterschiedlichen Bands auf süddeutschen Bühnen oder bei Sessions im Heimatland ihrer Musik. Im Frühsommer 2016 vereinten sie sich in der Band INISHEER und waren in dieser Formation auch schon einmal im Bahnhof zu Gast: Sängerin und Harfenistin Birgit Hecht, Walter Müller (Dudelsack, Flöte, Trommel, Gesang), Nico Besser (Trommel, Flöte, Akkordeon, Gesang) und Andreas Wenning (Geige und Gitarre). Sie singen und spielen zauberhafte, fröhliche und sehnsuchtsvolle Lieder, sowie tanzbare Instrumental-Stücke aus dem reichen Fundus der traditionellen irischen Musik.

Eintritt 13 Euro. Einlass ab 19 Uhr. Beginn 20 Uhr. Karten gibt es direkt Im Bahnhof in Martinszell/Oberdorf, (Donnerstag von 15 bis 22 Uhr und Sonntag von 14.30 bis 17.30 Uhr).

Schade – aber wir machen weiter!

Es hat leider nicht gereicht: Wir sind nicht unter den Preisträgern beim Deutschen Nachbarschaftspreis 2019. Die bayerische Jury hat sich für das Regensburger Transition-Projekt entschieden. (Mehr dazu unter https://www.nachbarschaftspreis.de/de/preistraeger/landessieger/ )

Wir gratulieren den diesjährigen Siegern,
danken allen unseren Unterstützern für ihre Online-Stimmen,
schütteln kurz die Enttäuschung ab,
krempeln dann die Ärmel hoch und machen einfach weiter!

Und das gleich laut und lecker – mit einem irischen Sonntagabend Im Bahnhof:
Der irische Gitarrist und Liedermacher John McNutt aus der Grafschaft Donegal ist am Sonntag, 6. Oktober, 20 Uhr,  mal wieder zu Gast auf der Kleinkunstbühne in Oberdorf-Martinszell: Der „Mann der leisen Töne“ gilt als „a philosophan musician with important things to say“. Seine Texte regen zum Nachdenken an, gehen zu Herzen, verführen zum Träumen oder auch mal zu einem leisen Lächeln…  

Dazu gibt es aus der Bordküche im Bahnhof wieder traditionelle „Fish´n Chips“ und leckeres Guinness. Und als ganz besondere Spezialität des Abends vorneweg und immer mal wieder irische Performance made im Allgäu: “TimPukTwo”, Tim Lau und Ludwig (Puk) Menzler mit Gitarrre, Kontrabass und Gesang…

Eintritt frei, um Spenden wird gebeten. Einlass ab 19 Uhr. Beginn 20 Uhr.