Schlagwort-Archive: Bayrischer Rundfunk

Vielen Dank – wir freuen uns!

Im Sport steht der vierte Platz für Blech – bei der Aktion “Gutes Beispiel 2017” dagegen steht er für Kohle: Mit einem 2000 Euro-Scheck kehrte das Team der IG OMa von der Preisverleihung in München zurück. Rund 1600 Stimmen (von insgesamt 10000)  hatten wir für unser Bahnhofs-Projekt sammeln können – vielen herzlichen Dank an alle und jede(n) von Euch, der uns mit seinem Online-Voting oder einem Telefonanruf unterstützt hat.

Mehr zur Veranstaltung und zu den übrigen Preisträgern (die uns allesamt sehr beeindruckt haben!) findet Ihr unter www.bayern2.de/gutes-beispiel

Weitere Fotos von der Veranstaltung findet ihr in diesem dropbox-Ordner.

Jetzt zählt jede Stimme!

E N D S P U R T !

Auf www.bayern2.de/gutes-beispiel könnt ihr heute, Mittwoch, den 29. März noch bis 18.30 Uhr abstimmen oder telefonisch unter 0137 – 11 10 20 2 für die IG OMa stimmen.

D A N K E !

Die Preisverleihung findet heute Abend ab 18.00 Uhr im Studio 2 des BR-Funkhauses in München statt und wird live auf Bayern 2 übertragen. Mit dabei sind Pam Pam Ida und Christian Ude … und die IG OMa.

Die IG OMa und der Bahnhof Oberdorf
im Finale von „Gutes Beispiel 2017″

Voting über bayern2.de

HURRA!
Die Interessengemeinschaft Oberdorf-Martinszell (IG OMa) und der Bahnhof haben es ins Finale des Wettbewerbs „Gutes Beispiel 2017“ geschafft. Insgesamt hatten sich über 500 Projekte für diese Aktion von Bayern 2 beworben. Unter den letzten fünf werden am Mittwoch, 29. März, Preisgelder von insgesamt 20 000 Euro aufgeteilt. Wer wieviel bekommt, darüber entscheidet Ihr. Du! Wir! Jede Stimme zählt. Auf bayern2.de kann man seinen Favoriten benennen.

Zum zweiten Mal bereits veranstaltet Bayern 2 die Aktion „Gutes Beispiel“. Gemeinsam mit den Sponsoren der Sparda-Banken München und Nürnberg zeichnet der Sender damit Projekte aus, die sich „auf vorbildliche Weise für eine bessere Gesellschaft einsetzen“. Die Auswahl erfolgte nach den Kriterien gesellschaftliche Relevanz, innovativer Ansatz, konkrete Ergebnisse und langfristige Perspektive.

Die Nachricht, dass es die IG OMa unter die letzten und damit besten fünf bayerischen Initiativen geschafft hat, hat bei dem Verein riesige Begeisterung ausgelöst. „Ganz gleich, auf welchem Platz wir am Ende landen – für uns ist das eine tolle Auszeichnung und eine echte Bestätigung unserer Arbeit“, freut sich der stellvertretende Vorsitzende Richy Richter.

Trotzdem freilich hofft das Bahnhofs-Team auf breite Unterstützung und möglichst viele Stimmen beim derzeit laufenden Online-Voting. Immerhin winken Preisgelder zwischen 7500 und 2000 Euro. Viel Geld für einen Verein, der bislang alle seine Ziele gänzlich ohne Förderung oder Zuschüsse erreicht hat. Ob Dorftreffpunkt im liebevoll renovierten Bahnhof oder Gemeinschafts-Backhaus im ehemaligen Stellwerk – alles wurde allein aus Spenden und ehrenamtlicher Tätigkeit geleistet.

Die Abstimmung läuft noch zum 29. März. Um 18 Uhr dann steht fest, welcher Finalist es auf welchen Platz geschafft hat. Die Preisverleihung wird live auf Bayern 2 übertragen. Im Studio und am Mikrophon sind dann neben dem ehemaligen Münchner Bürgermeister Christian Ude und Geschäftsführern der Sparda-Banken auch Vertreter der IG OMa.

Stimmabgabe funktioniert über Handy, Laptop, Tablet und/oder Rechner ganz einfach unter www.br.de/gutes-beispiel

Persönlichen Daten müssen keine angegeben werden. Wer verschiedene Browser und mehrere Geräte wählt, kann sogar mehrfach abstimmen.